Veranstaltungen - Termine - Informationen


Anlass ist die Fortsetzung der 2007 wiederbelebten mittelalterlichen Tradition des Lepra­hospitals Kinderhaus, das Namensfest der heiligen Gertrud (17. März), damals Patronin der Kinderhauser Kapelle, mit einem Festessen zu feiern.

 

Termin:          Sonntag, 17. März 2019

Beginn:          18 Uhr (Beginn Menu 18.15 Uhr)

Ort:                48159 Münster, Kinderhaus 15, erster Eingang, Obergeschoss

Gäste:            Mitglieder und Freunde der Gesellschaft für Leprakunde e.V.

 

Um Anmeldung wird gebeten.

 

Sie können sich per E-mail (info@lepramuseum.de), persönlich oder telefonisch (0251-525295) melden. Wir bitten wieder um eine Spende von zum Beispiel 25 Euro pro Person, um die Kosten zu decken. Auch kleinere Spenden sind willkommen. Sie können die Spende bar mitbringen oder überweisen an:

Gesellschaft für Leprakunde e.V.: DE32 4005 0150 0009 0026 35

 

Wir freuen uns, wenn Sie teilnehmen!

 Das Menu 2019  (Änderungen vorbehalten)

 

In der Fastenzeit vor Ostern durften keine Produkte warmblütiger Tiere verzehrt werden. Ausgeschlossen waren Fleisch, Eier, Milch und Milchprodukte. Da der Gertrudentag für Kinderhaus ein hoher Feiertag war, wurden besondere Fisch-gerichte serviert. Getränk: Bier.

 

Biersuppe mit Graupen und Linsen

 

Roggenbaguette

 

Stockfisch in Zwiebeln gedünstet

 

Möhrenscheiben gedünstet

 

Karpfen-Filet

 

Feigen-Apfel-Gemüse

 

Apfel-Gewürz-Kuchen aus Roggenmehl

 

Besteck: nur Löffel und Messer

 

Getränke

Bier

Alkoholfreies Bier

 


26. April 2019 (Freitag)

Mitgliederversammlung um 17 Uhr, Gäste willkommen


13. Juli 2019 (Samstag)

10. Kinderhauser Tagung, "Geschichte und Rezeption der Lepra"


07. September 2019 (Samstag)

Nacht der Museen: 16 bis 24 Uhr


08. September 2019 (Sonntag)

Tag des offenen Denkmals: 11 bis 18 Uhr



Und was gibt es sonst noch ?


Ein SOS aus der Zukunft erreicht das Münsterland, da es den Menschen an Kulturgütern fehlt. Wissenschaftler finden die ersehnte kulturelle Vielfalt in der Vergangenheit – bei uns. Eine Dosis digitalisierter Kultur unserer Zeit soll in die Zukunft gesendet werden. Heute wählen wir aus, was in der Zukunft interessant sein soll. Vorbereitet wird das Regionalprojekt vom Kulturbüro Münsterland e.V. (früher Grünes Band). Das Lieblingsobjekt eines jeden Museums wird  mit Hilfe eines 3D-Scanners digitalisiert. Alle gesammelten Objekte wandern 2019 als digitale Ausstellung durch das ganze Münsterland.

 

Beteiligt an dem Projekt sind Museen und Ausstellungshäuser im Münsterland. Aus Münster beteiligen sich sieben Museen: das Archäologische Museum, das Geomuseum, das Lepramuseum, das LWL-Naturkunde-museum, der Mühlenhof und die Villa ten Hompel.

 

Mehr zum Projekt und zu der Geschichte dahinter finden Sie unter: www.apokalypse-muensterland.de

 

Besucher des Museums wählten die Lepra-Puppe als markantes Exponat für das Projekt aus. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Zeitungsartikel der WESTFÄLISCHEN NACHRICHTEN vom 21. Dezember 2018.

 

Hier geht´s zum Artikel

 


Vor wenigen Wochen bekam die Gesellschaft für Leprakunde eine Mail von Frau Dr. Walburga Beck aus Eppertshausen in Hessen. Darin teilte sie uns mit, dass sie der „Gesellschaft für Leprakunde e.V.“ Kopiervorlagen zukommen lassen möchte, die im Rahmen ihrer Dissertation (siehe unten) aus dem Jahre 1993 erstellt wurden. Die Dissertation in Buchform befindet sich bereits im Besitz der Gesellschaft.

 

Dr. Klötzer nahm das Angebot dankend an. Kurz darauf erreichte uns ein Paket mit den angekündigten Unterlagen für unsere Bibliothek.

 

Wir bedanken uns recht herzlich bei Frau Dr. Beck, zumal im Rahmen der Weiterführung der Datenbank über die Leprosorien dieses Buch eine herausragende Quelle für den Raum Hessen ist.

 

BECK, Walburga: Untersuchungen über die frühere Verbreitung des Aussatzes im heutigen Hessen, Bochum 1993, Abteilung Geschichte für Medizin an der Ruhr-Universität zu Bochum, Leiterin: Prof. Dr. habil.Irmgard Müller, Ober-Roden 1993


Ältere Meldungen aus AKTUELLES finden Sie unter AKTUELLES VON GESTERN.