Standort des Leprosoriums Beckum


In Beckum gibt es gleich drei Namen im öffent-lichen Raum, die etwas mit Siechen zu tun haben.

 

Da wäre zunächst die Straße Am Siechenbach (im Bild oben links), die parallel zur Bahnlinie verläuft. 

 

Der Siechenhausweg ist ganz rechts auf der Karte zu sehen. Er führte an der ehemaligen Beckumer Leprosenanstalt vorbei, die 1487 erstmals erwähnt wurde. Von dieser Anlage ist nur die St. Quirinus-Kapelle (Kreuz unten rechts) erhalten. Sie wurde 1522 geweiht und wird nach wie vor für Gottesdienste genutzt.

 

Der dritte Name bezieht sich auf ein Flüsschen, das in unmittelbarer Nähe beider Straßen parallel zur Bahnlinie verläuft: der Siechenbach. Dieses Gewässer ist eines der drei wichtigsten Bachläufe, die die Werse in Beckum bilden.

 


Karten: GEObasis.nrw, Datenlizenz Deutschland – Zero – Version 2.0

Text und Fotos: Klaus Henning

Stand: Juni 2020