Klapper 2002

 

 

Dokumentation:

Mittelalterliche Leprosenhäuser im heutigen Thüringen



Ort Ersterwähnung Lage Bezeichnung Patrozinium Überreste / Funktionswandel Flur- / Straßenname
1. Heiligenstadt 1387 außerhalb der Stadt Leprosenhaus, "Siechenhaus" Hl. Geist mit Kapelle

2. Nordhausen 13. Jh.

vor 1281

Leprosenhaus

Leprosenhaus
St. Georgi

St. Cyriaci


3. Heringen 13. Jh.
"Siechenhaus", Leprosenhaus


4. Sondershausen 1391
"Siechenhaus", Leprosenhaus


5. Bad Frankenhausen

"Siechenhaus" für Lepröse


6.? Schlotheim 1618
"Siechenhaus"


7. Mühlhausen 1343


15. Jh.
in Aemilienhausen Hof für Sondersiechen

Leprosenhaus



8. Großengottern 15. Jh.
Siechenhaus


9. Langensalza 1307 vor dem Erfurter Tor "Siechenhaus", Leprosenhaus St. Georgii,
St. Elisabeth,
St. Gangolphi


10. Eisenach 1204


1226

Aussätzigenhaus, Männersieche

Aussätzigenhaus, Weibersieche
St. Clemens mit Kapelle

St. Spiritus mit Kapelle


11. Vacha 1348 an Werrafurt Leprosenhaus

Siechenberg
12. Bad Salzungen 15. Jh. vor dem Neutor Siechenhaus mit Kapelle St. Wendel später Friedhofskapelle
13. Schmalkalden 1594
Sondersiechenhaus
1900 Landeskrankenhaus
14. Wasungen 1494 vor Oberertor Leprosenhaus
im 30-jährigen Krieg zerstört
15. Meiningen 13. Jh.
"Siechenhaus"


16.? Heldburg
vor der Stadt "Siechenhaus"
1837 abgebrochen
17.? Hildburghausen 1497
"Siechenhaus" St. Nikolaus mit Kapelle 1860 abgebrochen
18. Waltershausen 13. Jh.
Leprosenhaus


19. Gotha vor 1347 vor dem Erfurter Tor Siechenhof, domus leprosorum Kapelle St. Nikolaus später Armenhaus
20. Erfurt 1227

1265

13 Jh.



1293


1389
vor dem Lübertor

Ilversgeholfen

vor dem Schmidtstädter Tor

vor dem Krampfentor

vor dem Krämpfertor
domus leprosorum

Leprosenhospital

Leprosenhaus



domus infirmorum ante Krampfentor

Siechenhaus für aussätzige Weiber




St. Georg


21. Weimar 1323 Oberweimar

vor Erfurter Tor
Curia leprosorum

Siechenhaus



22. Jena 1416


1482



in nördlicher Vorstadt
Siechenhaus, Leprosenhaus

St. Jakobspital für ansteckende, unheilbar Kranke




1831 mit Maria Magdalena Hospital vereinigt

23. Kahla 15. Jh. vor dem Mühlentor Siechenhaus


24.? Rudolstadt vor 1484
Hospital Lazaruskapelle

25. Saalfeld 1264 (?) / 1337 Erfurter Fernweg
außerhalb der Stadt, am Blankenburg

St. Martin 1911 bis auf Kapelle abgebrochen
26. Ziegenrück 14. Jh.
Leprosenhaus


27. Neustadt 1458 außerhalb der Stadt, neben Laurentiushospital Sondersieche
Aussätzigenhaus
St. Lorenz im 16. Jh. 10 Leute untergebracht "Siechenbach"
28. Gera 1482 auf dem Stadtanger, später Rossplatz "Sundersieche" St. Wolfgang später Wallfahrtskapelle, 1841 abgebrochen
29. Schmölln

Leprosenhaus


30. Altenburg 1437 vor dem Johannistor

an Zeitzer Chaussee
"Siechenhaus"


Leprosenhaus
Heilig Geist


Versorgungshaus, später Siechhaus

J. Belker-van den Heuvel

 

 

Zurück zur Übersicht


Bezug der Klapper:

 Druckexemplare der einzelnen Klapper-Ausgaben können, gern gegen eine freiwillige Spende, über die Gesellschaft für Leprakunde e.V. bezogen werden.

 

Bestellungen bitte an:

 

info@lepramuseum.de